Neues vom Förderverein

Große Einzelspende von Eckes-Granini

Der Förderverein erhält seine größte Einzelspende. Wir sind sehr stolz und froh, diese Spende erhalten zu haben und können hiermit mit der Realisierung des Großprojekts „Schulgartens“ beginnen.

Bericht

 

Freiwasserschwimmen in Köln

Am 28.06.2014 haben fünf Schwimmer der Schwimm-AG der Vincenzschule Aulhausen (Franziska Volk, Ian Elsemann, Jasmin Magura, Justin Straeton und Oliver Gehrke) am Open Water 2014 von Special Olympics Deutschland teilgenommen.

Die Veranstaltung wurde inklusiv mit den 12. Intern. Mittelrhein-Meisterschaft (5.000 m), 12. Offenes Freiwasserschwimmen (2.500 m), 9. Freiwasserschnupperschwimmen (500 m) und den 2. Mittelrhein Staffelschwimmen (3x1.250m) auf der Regattastrecke der Sport- und Erholungsanlage Fühlinger See in Köln ausgetragen. Trotz beständigen Regens, gewitterbedingter Verschiebung des Starts um ca. drei Stunden und frischen 20-21 °C Wassertemperatur gelang es all unseren Schwimmern, die 1500m lange Strecke zu bewältigen.

Dabei konnten wir in der Altersklasse bis 21 Jahre ganz vorne mitschwimmen und folgende Plätze verbuchen: Jasmin Magura 1. Platz, Franziska Volk 2. Platz, Oliver Gehrke 1. Platz, Jan Elsemann 2. Platz, Justin Straeton 4. Platz.

Das Open Water 2014 war die offizielle Qualifikationsveranstaltung für die Special Olympics Weltspiele 2015 in Los Angeles, sodass wir aufgrund der erfolgreichen Teilnahme gute Chancen haben, einen der zwei deutschen Freiwasserplätze für Los Angeles zu erhalten.

Die Schwimmmannschaft wird vom Förderverein mitfinanziert.

Schneeschulwoche 2014

Die Schüler und das Team, das die Schneeschulwoche 2014 organisiert und durchgeführt hat, möchten sich bei Ihnen ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung bedanken.

Wir sind in der Zeit vom 23.02.-28.02.2014 mit 5 Schülern aus der Mittel- und Hauptstufe in das schöne Haus Bergsee am Spitzingsee in Bayern gefahren.

In den 4 Tagen stand natürlich das Skifahren bzw. erste Erfahrungen mit Skiern im Schnee sammeln im Vordergrund. Zunächst einmal mussten sich die Schülerinnen und Schüler eine Skiausrüstung ausleihen und damit vertraut machen, z.B. „Wie mache ich die Skischuhe zu“ oder „Wie trage ich meine Skier“. Den ersten Tag haben wir dann gemeinsam auf dem Anfängerhang hinter dem Haus Bergsee verbracht. Dort wurden verschiedene Übungen angeboten, wie z.B. mit einem Ski gleiten, eine erste kurze Abfahrt mit Bremsen durch Auffahrt auf den Gegenhang machen, verschiedene Aufstiegsarten, wie Treppenschritt, Grätenschritt etc. üben, das Bremsen durch die „Pizzastellung“ (Schneepflugposition) kennen lernen etc. Zudem stand eine erste Liftfahrt mit dem Seilzug auf dem Programm. In den nächsten Tagen wurden die Übungen immer weiter ausgebaut und individuell an die Schüler angepasst. Außerdem sind wir in ein größeres Skigebiet direkt in Spitzingsee gewechselt um den Skifahrern unterschiedliche Pistenanforderungen und Lifte anbieten zu können. Einige Schüler haben schnell große Fortschritte gemacht und konnten alleine eine blaue Piste herunter fahren, andere haben etwas mehr Übungszeit benötigt. Trotz allem hatten alle Teilnehmer viel Spaß am Skifahren und waren sehr motiviert. Zum Abschluss haben wir eine Fahrt mit dem Sessellift auf den Gipfel mit anschließendem Almbesuch gemacht. Vier Schüler konnten danach sogar schon die Talabfahrt, teilweise mit Hilfestellung, teilweise ohne, bewältigen, was ein großer Erfolg ist. Insgesamt war es eine sehr schöne und gelungene Schneeschulwoche.

Kreatives Lernen mit dem iPad

Die Klasse M 4 und die UK-AG möchten sich bei Ihnen ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung bei dem Projekt „iPad“ bedanken.

Es ist für uns ganz toll, dass wir für die Schule eine Erstausstattung, d.h. ein iPad 2, eine bruchsichere Hülle, verschiedene Verbindungskabel, zwei kleine Boxen und iTunes Karten im Wert von 250 Euro, von Ihnen finanziert bekommen haben.

Dank Ihnen konnten wir nun erste Erfahrungen im Umgang mit dem iPad im Unterricht sammeln. Meine Klasse, deren Eltern und ich sind sehr begeistert von dem neuen Medium. Wir haben den Schwerpunkt der Arbeit auf UK gelegt und mit den Apps GoTalkNow, Book Creator, einfachen Ursache-Wirkungsspielen und iBooks gearbeitet. Damit konnten wir verschiedene, individuell angepasste Kommunikationstafeln, Kommunikationsbücher, Ich-Bücher und Bilderbücher erstellen.

Wir haben das iPad bisher hauptsächlich im Morgenkreis und in der Frühstückssituation verwendet. Die Schüler haben schnell verstanden, wie das iPad zu bedienen und einzusetzen ist. Zudem besitzt es einen sehr hohen Aufforderungscharakter und der Kreativität, sowie der Spontanität sind kaum Grenzen gesetzt.

Zunächst wird das iPad vermehrt in der Klasse M4 eingesetzt, da ich mich in die Thematik eingearbeitet und schon einige Fortbildungen besucht habe. Interessierte Kollegen können sich das Gerät natürlich jeder Zeit anschauen oder ausleihen. Es ist zudem angedacht eine kleine Einführung für interessierte Kollegen und Eltern zu machen, wenn etwas mehr Praxiserfahrungen vorliegen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir in Zukunft mehr Kollegen, sowie Eltern für dieses Projekt gewinnen können und nicht nur ein iPad an der Schule haben.

Klasse G 1 bedankt sich für ihre Klassenfahrt
Klassenfahrt der Klasse G1

Die Klasse G 1 möchte sich bei Ihnen auch dieses Jahr ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung der Klassenfahrt bedanken.

Wir sind in der Zeit vom 15.05.-17.05.2013 wieder auf den Hubertushof in Daun in der Eifel gefahren. Dort haben wir in 2 schönen, geräumigen Bungalows gewohnt. Die Schüler konnten auf dem Bauernhof verschiedene Tiere streicheln und füttern, am Ponyreiten teilnehmen oder auf den Spielplatz gehen. Außerdem haben wir das Trampolinhaus in Bitburg besucht. Insgesamt war es wieder eine sehr schöne und gelungene Klassenfahrt.

Mäppchen für neu Eingeschulte
Bild von dem Mäppchen, das verschenkt wurde

Erstmals konnte der Förderverein bei der Einschulungsfeier am 18. 08. die Schulanfänger mit einem kleinen Geschenk willkommen heißen:

Jedes Kind erhielt ein praktisches Stiftemäppchen, auf dem die Internetadresse des Fördervereins aufgedruckt ist.
Alle Kinder waren begeistert! Wir wünschen den neuen Schülern eine gute, erlebnisreiche Schulzeit und hoffen, daß sie sich schnell in unserer Gemeinschaft einleben und wohlfühlen.

T-Shirts für Special Olympics